Aktuelles

Historischer Lernort Neulandhalle: Baustellenbegehung und Konzeptvorstellung

Die Handwerker arbeiten auf Hochtouren, der „Historische Lernort Neulandhalle“ entsteht: Das Gebäude im Dieksanderkoog ist weitgehend gesichert und nach umfangreichen Sanierungsarbeiten wieder begehbar. Gemeinsam mit dem Institut für schleswig-holsteinische Zeit- und Regionalgeschichte sowie dem Verein für Volkshochschulen in Dithmarschen hatte der Kirchenkreis Dithmarschen zu einer öffentlichen Baustellenbegehung am Mittwoch, 23. Mai 2018 um 17:00 Uhr eingeladen. Mehr als 100 Interessierte aus der Region haben sich vor Ort ein Bild von den Arbeiten gemacht und über die geplante Außenausstellung informiert.

Die Presseinformation für die vorgenommene Vorstellung des Konzepts finden Sie hier.

Die aktuelle Medienresonanz finden Sie hier:

Norddeutsche Rundschau

Marner Zeitung

Robert Bohn/Uwe Danker: Vom Matrosenaufstand in Kiel zur Deutschen Revolution. Quellen, Perspektiven und Handlungsspielräume

Aufständische Matrosen und sich solidarisierende Arbeiter führen in Kiel in der ersten Novemberwoche 1918 den Sturz des Wilhelminischen Kaiserreiches herbei. Dieser Sonderdruck zeichnet die dramatischen Geschehnisse quellennah Tag für Tag nach und bietet reichlich Stoff für eine differenzierte Betrachtung. Es geht dabei auch um die Perspektiven der Beteiligten - sowohl der Matrosen und Arbeiter als auch der Vertreter der Obrigkeit.

Call for Papers: Konferenz "Blicke auf die Revolution 1918/19"

Am 01. und 02.11.2018 veranstaltet das Institut für schleswig-holsteinische Zeit- und Regionalgeschichte in Zusammenarbeit mit dem Seminar für Geschichte und Geschichtsdidaktik der Europa-Universität Flensburg und dem Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr einen Workshop in Potsdam. Im Fokus des Workshops sollen die revolutionären Ereignisse in den Novembertagen 1918 stehen: Der Weg von Meuterei zu Revolution, vom Aufstand zum Herrschaftswechsel. Deadline für die Einsendung von Vortragsvorschlägen ist der 15. Januar 2018.

Näheres zur Konferenz und den Ausschreibungstext finden Sie hier (PDF).

Uwe Danker (Hg.): Geschichtsunterricht - Geschichtsbücher - Geschichtskultur

Der Band versammelt die Beiträge der VIII. Nachwuchstagung der Konferenz für Geschichtsdidaktik die vom 15. - 16. Juli 2016 an der Europa-Universität Flensburg stattfand und spiegelt die inhaltliche wie methodische Bandbreite aktueller geschichtsdidaktischer Nachwuchsforschung wider. Die Beiträger widmen sich drei wichtigen Themenbereichen: Geschichtsunterricht und Geschichtslehrkräfte im Fokus didaktischer Forschung, Geschichtsschulbücher in der Analyse sowie Geschichtskultur und Erinnerungskultur als Gegenstände geschichtsdidaktischer Forschung. Die schulische Vermittlung steht hierbei ebenso im Fokus wie nichtschulisches historisches Lernen. Beide Felder werden sowohl mittels empirischer als auch theoretischer Fragestellungen perspektiviert.

Eine Leseprobe finden Sie hier.